Als wir Kinder waren, hat der eine oder andere von uns bestimmt schon Hausmittelchen gegen Husten verabreicht bekommen. Heute sind diese Rezepte in Vergessenheit geraten. Es sei denn, du hast selbst Kinder. Aber diese Hausmittel helfen auch bei Erwachsenen! Wir zeigen dir, wie du Hustensaft machen kannst!

Bevor du dich an die Zubereitung des Hustensaftes machst, solltest du sicher sein, dass dein Husten nur Symptom einer Erkältung ist und sich dahinter keine schlimmere Krankheit der Atemwege verbirgt.Tritt zu deinem Husten zusätzlich Fieber auf, musst du zum Arzt!Handelt es sich bei deinem Husten nur um normale Erkältungsbeschwerden, hilft unser Hustensaft ausgezeichnet.

 

Honig

Honig wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und ist nicht nur bei Husten ein gutes Heilmittel. Durch die antibiotische Wirkung von Honig ist es ratsam, bei Halsschmerzen, Halsentzündung oder entzündetem und gereiztem Zahnfleisch mehrmals täglich einen Teelöffel Honig im Mund zergehen zu lassen.

 

In einer Doppelblindstudie mit Kindern wurde festgestellt, dass Honig besser gegen Husten wirkt, als Hustensaft aus der Apotheke. Die Kinder der Versuchsreihe litten nachts unter weniger Hustenanfällen als die Kinder der Vergleichsgruppe, die ein Medikament oder gar kein Mittel erhalten hatten. Eine heiße Zitrone mit einem dicken Esslöffel voll Honig

Zwiebeln

Zwiebeln wirken mit ihren scharfen ätherischen Ölen antibakteriell und schleimlösend, was sie ideal zur Anwendung gegen Husten macht. Kindern verabreicht man gegen Husten auch Zwiebelwickel, um die heilsame Wirkung der scharfen Knolle von außen auf die Atemwege wirken zu lassen. Für einen Brustwickel mit Zwiebeln werden, je nach Größe der Kinderbrust, mehrere Zwiebeln fein gehackt und erwärmt. Dies geht praktisch in der Mikrowelle. Die warmen (nicht zu heißen!) Zwiebelwürfel dann auf ein dünnes (Mull-) Tuch auf die Brust des Kindes geben und mit einem weiteren Tuch bedecken. Darüber ein Frotteehandtuch. So lange wirken lassen, wie sich der Wickel warm anfühlt. Dies wird den Husten lindern.

Rezepte für Hustensaft

Es gibt zwei Varianten der Zubereitung für diesen Hustensaft, die wir dir hier gerne vorstellen möchten. wirkt also effektiv gegen Husten und spart das Geld für teure Medikamente!

Zwiebel-Honig-Sirup

Zwiebeln und auch Honig wirken antibakteriell und sind die einzigen Bestandteile unseres ersten Rezeptes. Du brauchst:

1 mittelgroße Zwiebel

 

125 ml Wasser

3 Esslöffel Honig.

 

Nun hackst du die Zwiebel in kleine Stücke und gibst diese in einen Kochtopf mit dem Wasser. Dazu kommen noch die 3 Esslöffel Honig.Alles mindestens 10 Minuten zu einem sirupartigen Sud kochenund diesen mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb abgießen und 3 bis 5 Mal täglich einen Teelöffel von diesem Hustensaft einnehmen.

Thymian-Honig-Zwiebel-Sirup

Zwiebeln und Thymian wirken durch die darin enthaltenen ätherischen Öle zusätzlich noch schleimlösend und sind deshalb ausgezeichnet gegen Husten. Der Honig an sich ist schon alleine ein hervorragendes Hustenmittel, wie die zuvor erwähnte Studie bewies. Für diesen Hustensaft brauchst du:

1 mittelgroße Zwiebel

125 ml Wasser

3 Esslöffel Honig

1 Teelöffel Thymian

Die ätherischen Öle aus frischen Thymianblättern wirken wesentlich besser und intensiver als die aus getrockneten Kräutern aus dem Gewürzglas. Versuche also, frische Kräuter zu verwenden. Auch zum Würzen in der Küche sind frische Kräuter immer besser! Zupfe die kleinen Blättchen frisch vom Stängel und koche den Thymian mit Wasser, Honig und der klein geschnittenen Zwiebel zu einem Sirup. Bevor du ihn durch ein Sieb gießt, lasse ihn mindestens 4 Stunden oder über Nacht noch ziehen. Erst dann abseihen und mehrmals täglich einen Teelöffel davon einnehmen.

Quelle: http://bessergesundleben.com/honig-mit-zwiebel-ein-ganz-einfacher-hustensaft/